Credit Suisse – Smart Working

Konzeption und Realisierung eines innovativen Office Designs für Smart Working, Zürich, CH

Umsetzung eines ausgeklügelten Büroraumkonzeptes, das für den Auftraggeber als Wegweiser in die Welt des Neuen Arbeitens dienen soll. Übertragung der veränderten Arbeitsmuster auf organisationale Neuerungen und eine ausgefallene, innovative architektonische Gestaltung: Basierend auf der Entwicklung eines ganzheitlichen Konzeptes zur Optimierung der Kommunikations- und Wissensflüsse erfolgte die Realisierung von Teamzonen, Räumen zum Nachdenken, Bereichen für temporäre Projekte und Prototypenentwicklung, einer Lounge und eines “Business Garden“ für informelle Besprechungen.

SFERIQ Town – Entrepreneurship meets Society

Konzeption und Gestaltung eines urbanen Startup Ökosystems, St. Petersburg, RU

Entwicklung einer urbanen Struktur (ca. 40 Hektar), die durch eine unternehmerische Atmosphäre geprägt und als ein “Raum der Inkubation“ für radikal neue Ideen gestaltet ist. Dieser Raum ist in ein qualitativ hochwertiges Angebot für Smart Working, Wohnen, Bildung und Erholung eingebettet. Analyse des russischen Kontextes, Konzeption eines “Creative Settlements“. Gemeinsam mit den Architekten von Camenzind Evolution Spezifikation, urbane Gestaltung und detaillierte Architektur. Entwicklung einer Strategie für ein Curriculum für die geplante Schule und Academy. Geplante Umsetzung des ersten Creative Settlements in St. Petersburg als Franchise-Konzept.

Burda International Polen – Innovation Hive

Neugestaltung der Betriebsprozesse (“Digitalisierung“), Raumprogramm und Changeprozess für das neue Büro, Innovationsprogramm und –training für Führungskräfte, Warschau, PL

Getrieben durch die Digitalisierung befindet sich die Publishing-Industrie in einem radikalen Umbruch, in dem das auf dem klassischen Anzeigengeschäft basierende Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert. Angesichts der wachsenden Konkurrenz aus den sozialen Medien und von Internet-Angeboten hat sich Burda Poland einem radikalen Wandel hin zu einem zukunftsfähigen Verlagshaus unterzogen. Gemeinsam mit theLivingCore wurde das “Betriebssystem“ der Organisation neu geschrieben: radikale Integration von Print, Digital und Sales, Etablierung eines User/Reader Experience Labs, Aufbau eines Beratungsansatzes für integrierte Dienstleistungen und Geschäftsmodelle, die Burda mit den Anzeige-Kunden integrieren, Geschäftsmodellinnovation und Innovationstrainings-Curricula (HR), sowie innovatives Re-Design des Büros.

Zeppelin Universität – Wie kann sich die Universität neu erfinden?

Entwurf eines neuen Campus als Enabling Space, Friedrichshafen, DE

Neubau des Hauptcampus der Zeppelin Universität. Identifikation der wesentlichen zukünftigen Wissensprozesse einer interdisziplinären akademischen Ausbildungsinstitution für Entscheidungsträger von morgen. Entwicklung einer lebendigen Wissensarchitektur und eines Designs, das die Bibliothek als das “Herz“ der Universität versteht: Ein Raum, der Studium, gemeinsame Projektarbeit, schöpferisches Wissen, Forschung, Anschub von Neuem sowie die Kommunikation zwischen Studierenden und Lehrenden ermöglicht. Dritter Platz im ausgeschriebenen Wettbewerb.

HOERBIGER – Workplace of the Future

Strategische Neuausrichtung der internen IT und Entwicklung hin zu einem Innovation-Hub, Wien, AT

Strategische Neuausrichtung der internen IT und Entwicklung der Abteilung hin zu einem „Innovation Hub“, der als Innovationstreiber für die restlichen Business Units des Konzerns fungiert. Analyse der momentanen und zukünftigen Kernprozesse und Kernkompetenzen. Entwicklung eines Innovations-Konzepts, das (Unternehmens-) Strategie, Organisationsstruktur und architektonisches Design integriert. Umsetzung in konkrete Bürodesigns an zwei Standorten. Kontinuierliche Begleitung des Veränderungsprozesses und Steigerung der Innovationsfähigkeit.

Merck Innovationszentrum

Konzeption und Umsetzung eines konzernweiten Innovationszentrums für disruptive Innovationen, Darmstadt, DE, weltweit

theLivingCore hat ein ganzheitliches Konzept erarbeitet, das die Innovationsfähigkeit des Konzerns spartenübergreifend durch organisationale und architektonische Maßnahmen für die nächsten Jahrzehnte maßgeblich steigert. Gemeinsam mit Henn Architekten wurde das entwickelte Innovationskonzept in konkrete Architektur übersetzt (temporäres & finales Innovationszentrum). Parallel dazu wurden die Merck Governancestrukturen und internen (Innovations-)Prozessabläufe neu gestaltet und ein Trainingsprogramm mit Innovation Ambassadors implementiert. Konzeption und Design einer virtuellen Innovationsplattform.

" Fasziniert hat mich, wie es theLivingCore zustande gebracht hat, gemeinsam mit uns eine völlig neue Innovationskultur in das Unternehmen hinein zu tragen und mit Leben zu erfüllen. "

Austria Presse Agentur – Innospace

Als Nachrichtenagentur und führender Informationsdienstleister Österreichs stand die österreichische Presseagentur APA vor der Frage, wie sie auf Veränderungen im Bereich Social Media und Crowd-Sourcing nicht nur reagieren, sondern proaktiv innovative Strukturen, Prozesse und Dienstleistungen hervorbringen kann. In einem leap®-Innovationsprozess entwickelte und implementierte theLivingCore mit ausgewählten Mitarbeitern den „InnoSpace“: Eine cross-funktionale Innovationsinfrastruktur, die die Assets der Firmen der APA-Gruppe integriert und bereits hoch innovative Produkte am Markt platzieren konnte. 

Bene – NewWOW

Strategische Neupositionierung, Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, Aufbau Innovationskultur, AT

Transformation des Möbelherstellers von der Produktion von Tischen und Sesseln hin zu einem Anbieter neuer, integrierter Settings für Lern- und Arbeitswelten. Entwicklung eines strategischen Frameworks, das für die nächsten 5-7 Jahre (1) als Roadmap für neue Produkte und Services, (2) als Kommunikationsinstrument, (3) als Verkaufs- und Analyseinstrument, und (4) zur strategischen Neupositionierung der Organisation dient. Aufbau einer Innovationskultur im Unternehmen und Schulung von Mitarbeitern. Umsetzung von Produkt-Prototypen, die im leap®-Prozess entstanden sind.

Global Online Art Plattform

Research und Studie zu Potentialen für disruptive Geschäftsmodelle im Kunstmarkt, London, GB

Der Kunstmarkt folgt eigenen Regeln und Mechanismen, da jedes Kunstwerk aufgrund seines physischen Charakters einzigartig ist. Durch den zunehmenden Handel über das Internet befinden sich diese Regeln in einem radikalen Umbruch und werden durch neue Verhaltensmuster und Auffassungen über den Ver-/Ankauf von Kunst geprägt. In einer umfassenden Studie und Interviews mit 55 Key-Stakeholdern aus der Kunstwelt hat theLivingCore Designprinzipien und Szenarien für die technologische und sozial/prozessuale Gestaltung einer online-Kunstplattform entwickelt. Die Ergebnisse dieses Projektes haben maßgeblich dazu beigetragen, dass UK Creative Ideas erfolgreich die erste Top-Level-Domain exklusiv für den Kunst- und Kultursektor (.ART) betreiben kann.

Virtual Enabling Space

Konzeption und Realisierung einer Plattform für agiles, standortübergreifendes Zusammenarbeiten verteilter Teams eines Markenartikelherstellers, DE

In der heutigen Wissens- und Innovationsarbeit ist die virtuelle Zusammenarbeit zwischen Standorten, aber auch zwischen Unternehmen, zu einem zentralen Instrument geworden. Die eigentliche Herausforderung ist nicht primär eine technologische, sondern wie die Integration der virtuellen Kooperationsprozesse in verteilte Teams, lokale und soziale Aktivitäten, den architektonischen Raum und den Rest der Organisation erfolgen soll. Unser Enabling Spaces® Ansatz bietet dafür den idealen Designprozess. theLivingCore hat für einen deutschen Markenartikelhersteller eine virtuelle Plattform konzipiert und als funktionalen Prototypen realisiert, um die Potentiale einer neuartigen ort- und zeitunabhängigen Interaktion zu erleben.