Papers, Talks & Media


 
Ein Gespräch über Räume und Innovation
Interview

Interview mit T. Fundneider und M. Peschl über Räume, die Innovation ermöglichen und eine Erklärung, warum das Neue Angst verursacht:
"Es ist eine komische Sache mit dem Neuen. Einerseits versetzt es uns in Freude und Staunen, aber zugleich löst es eine bestimmte Grundangst aus, weil man plötzlich mit etwas konfrontiert ist, das in keine bekannte Kategorie hineinpasst. Dann kommt man oft an diesen Punkt, an dem man sich entscheiden muss..."

Deutsche Version, english version


 
Wandelbarer Campus der Zukunft
Podiumsdiskussion, Präsentation

"Wie schaut die Universität der Zukunft aus? Welche Kompetenzen benötigen die Unternehmer von Übermorgen? Wie schauen Räume aus, die neue pädagogische Methoden unterstützen?" Diesen Fragen ist Prof. Peschl im Rahmen des von Steelcase organisierten Kongresses "Wandelbarer Campus der Zukunft" anhand eines Vortrages und in einer Podiumsdiskussion nachgegangen. 

Unser Kooperationspartner, das Architekurbüro Camenzind Evolution, hat die gestalterischen Implikationen für Lernwelten anhand zahlreicher Beispiele eindrucksvoll illustriert.

Berlin, 13./14.11.2014. Copyright Bild: Henning Angerer


 
Bene Expert Talk: CO-CREATING TOMORROW (Brussels)
Podiumsdiskussion

Die 2. Station der Expertengespräche zum Thema Innovation und Co-Creation. Diesmal mit T. Fundneider in Brüssel, in der neuen Firmenzentrale von Potiez-Demain. Ein abwechslungsreicher und fröhlicher Abend, mit Torte, tiefgehenden Gesprächen und Party. Weitere Fotos von dem Event.

(Copyright Bild: Bene)


 
Der Raum als Werkzeug für produktives und kreatives Arbeiten
Interview

Interview mit T. Fundneider auf dem Personaler Blog "Job.news" über Räume, die Wissensarbeit ermöglichen:

"Man sagt, das Auge isst mit. Aber nicht nur beim Essen zählt das Äußere: Wie ein Büro eingerichtet ist, welche Räume den Mitarbeitern zur Verfügung stehen und wie das Gebäude die Unternehmenskultur widerspiegelt, spielt gerade beim Thema Innovationen und fließende Abläufe eine große Rolle..." weiterlesen 

(Copyright Bild: JOBnews)


 
Bene Expert Talk: CO-CREATING TOMORROW (Wien)
Podiumsdiskussion

Das Morgen gemeinsam (er)schaffen: Co-Operation und kreatives Zusammenarbeiten schaffen Innovation und fördern die Weiterentwicklung von Unternehmen. Doch Innovation entsteht nicht im Alleingang. Im Zuge der diesjährigen Vienna Design Week veranstaltete Bene einen Expert Talk zu diesem Thema.

Markus Peschl war eingeladen, am Podium teilzunehmen und brachte das Problem von starren Hierarchien auf den Punkt: “Ein Konferenztisch muss wie ein Wirtshaustisch sein. Jeder müsse gleichberechtigt sein seine Ideen austauschen können."

Beiträge in Futurezone und Möbelmarkt online. (Copyright Bild: Bene)


 
Evolving the future: Toward a science of intentional change.
Journal, Publication

We published our thinking behind the leap innovation technology in one of the most cited journals (Social Sciences Citation Index) in the field of psychology: "Evolving the future by learning from the future (as it emerges)? Toward an epistemology of change" by Peschl and Fundneider. August 2014. Behavioral and Brain Sciences 37(4).


 
Designing and enabling interfaces for collaborative knowledge creation and innovation
Journal, Publication

Peschl and Fundneider elaborate in this fundamental paper on designing spaces enabling processes of collaborative knowledge creation and innovation. It is a theoretical paper on the role of artifacts as enablers for creating new knowledge. We refer to these artifacts as Enabling Spaces comprising an architectural, technological (ICT), social, cognitive, orga- nizational, cultural, as well as emotional dimension. In Computers and Human Behavior 2014, 346–359.


 
Was die Umgebung mit dem Denken macht
Media, Interview

Der Kognitionswissenschafter Markus Peschl, Co-Leiter der Forschungsplattform Cognitive Science der Uni Wien, stellt die die seit 2011 bestehende fachübergreifende Initiative bei einer Veranstaltung im Wissenschaftsministerium vor. Hierbei stand auch das Thema Enabling Spaces im Mittelpunkt:

"Gebäude zu schaffen, in denen der Geist nur so sprüht und die Ideen sprießen wie von selbst: Das ist das Ziel des Konzeptes namens "Enabling Spaces", zu Deutsch so etwas wie "Ermöglichungsräume". Es gilt dabei, Produktionshallen genauso wie Großraumbüros so zu gestalten, dass sie nicht nur technisch und architektonisch optimiert sind, sondern auch kulturelle, emotionale, soziale und die spezifischen organisatorischen Bedürfnisse mitberücksichtigen."

Juli 2015. Der Standard.


 
Denken und reden – Warum Rutschen nicht überall funktionieren
Magazin, Interview

Thomas Fundneider im Interview mit diePresse über die Gestaltung moderner Büros: "Was Google in Zürich gemacht hat [Rutsche], war mutig und hat sich dort als Erfolg erwiesen, das aber auf Anzugträger zu übertragen, funktioniert nicht und ist eher peinlich“. DiePresse, 21.6.2014.


 
Warum Innovation von innen heraus entstehen muss
Book

Peschl, M.F. and T. Fundneider (2014). Warum Innovation von innen heraus entstehen muss. In Richard Pircher (ed.), Wissensmanagement, Wissenstransfer, Wissensnetzwerke. Konzepte, Methoden und Erfahrungen (2nd ed.); pp 265–281, Erlangen, Publicis Publishing. 


 
Konferenz “Wissen verändert”
Talk, Keynote

Markus Peschl hat das Potential der Innovationstechnologie leap anhand mehrerer realisierter Projekte vorgestellt: "Radikale Innovation durch Emergente Innovation". Konferenz "Wissensmanagement Tage". Krems. Mai 2014.

Copyright Foto: Donau-Uni Krems/Roman Katoch.


 
Durch radikale Innovation das Übermorgen gestalten - die Innovationstechnologie leap bei Bene (Kopie 1)
Workshop, Talk

Jens Jacobsen (Bene AG) und Prof. Markus Peschl haben auf dem 11. Forum Innovation die Learnings der gemeinsamem Strategie- und Innovationsarbeit vorgestellt – in einer spielerischen und interaktiven Art und Weise, dank Benes Nice Wall. 10. April. Burg Perchtoldsdorf. Rückblick.


 
Neue Arbeitswelt: Gearbeitet kann überall werden
Magazin

Bericht über das Innovations Ökosystem SFERIQ Town: "Das Konzept geht weit über klassische Business- bzw. Gewerbeparks oder Technologiezentren hinaus, da es neue Formen des Arbeitens, Wohnens und Lernens (vom Kindergarten über Schule und Akademie bis hin zu einem Science-Center) integriert". SO – Planen – Bauen – Leben. April 2014.


 
Raum zum Denken
Magazin

Wie und wo werden wir in Zukunft arbeiten?", so die Fragestellung von Theresa Berger im Gespräch mit Thomas Fundneider. KSV Magazin. Februar 2014.


 
Ein neues Büro braucht Planung
Press, Interview

"Erst denken, dann bauen: Wer daran denkt, neue Büroflächen zu mieten bzw. zu bauen oder intern etwas verändern will, sollte sich zuerst mit der eigenen Organisation beschäftigen." Thomas Fundneider im Gespräch mit Bernhard Schreglmann (Salzburger Nachrichten). 7. Dezember 2013.


 
Raumgewinn
Magazin

"Damit Innovationen möglich werden, brauchen sie Räume, in denen sie entstehen können – Enabling Spaces“. 
Beitrag in der Dezemberausgabe (2013) des Wirtschaftsmagazins Trend.


 
Is your company innovative?
Interview

Interview with Brigitte Schedl-Richter on the topic "Is your company innovative? And if it is – do you know why?". November 2013.
Link to article


 
WERK13 // KREATIVE.INDUSTRIEN / STATUS QUO, POTENTIALE UND PERSPEKTIVEN
Podiumsdiskussion, Talk

Auf Einladung der CREATIVE REGION haben Fundneider/Peschl am 29. November in der Tabakfabrik in Linz über Räume der Zusammenarbeit referiert. Im Anschluss daran fand eine Gesprächsrunde zum Thema "Creative Industries als Innovationstreiber?" statt. 29. November 2013.
Link zur Eventseite
Nachlese Oberösterreichische Nachrichten
Video


 
5. Xvent PDMA Österreich
Talk

Im Rahmen des 5. Xvents der PDMA Österreich bei Microsoft Austria hat Thomas Fundneider anhand von umgesetzten Beispielen gezeigt, wie das Neue Arbeiten konkret aussehen kann. 26. November 2013.
Nachlese


 
Vom Wirtschaften zum Gemeinschaften - Ressource Innovation
Podiumsdiskussion

Der Science Event 2013 von Umweltbundesamt und Radio Österreich 1 war von der Fragestellung "Wie wollen wir künftig leben und welche neuen Referenzrahmen für unser Handeln müssen wir schaffen?" begleitet. Thomas Fundneider wurde zum Thema Innovationsprozesse von Martin Bernhofer befragt.
Nachlese
Beitrag auf Ö1 Dimensionen


 
Emergent Innovation
Book

By invitation of a Canadian research team, we shared our insights from the field with regard to cutting-edge innovation practices: "Presencing as a Method of Bringing Forth Profoundly New Knowledge and Realities". Published in Hershey, PA: Business Science Reference/IGI Global. October 2013.


 
IKT der Zukunft
Workshop

Die aktuelle Trends und Visionen für die Informations- und Kommunikationstechnologien der Zukunft herauszuarbeiten, waren das Ziel eines Workshops, den Markus Peschl für das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie geleitet hat. Österreichische Computergesellschaft, 23. Oktober 2013.


 
Urban Development (Expo Real Magazin)
Journal

Beitrag im Begleitmedium der Expo Real 2013 über die SFERIQ Town: "Urban Development 2.0". Oktober 2013. PDF


 
Branding as Enabling
Talk

Thomas Fundneider hat auf dem ISPIM - PDMA Netzwerktreffen „Marke und Innovation“ bei der Deutschen Bank im Brand Space ein alternatives Vorgehensmodell des Brandings vorgestellt: die Gestaltung eines Markenerlebnisses, das aus der Interaktion mit den Konsumenten entsteht. 5. September, 2013.


 
Designing with users – not for users
Talk

Together with Stefan Blachfellner, Director of the BCSS (Bertalanffy Center for the Study of System Science), Thomas Fundneider introduced key concepts necessary for human-centered design. The topic of the conference was: "investigating how smart design solutions can seduce rather than lecture". The second Space-X Exchange Forum. September 4, 2013.

Contact

Address:
theLivingCore GmbH
Mariahilferstraße 1d/13
1060 Vienna, Austria


M
 office @ thelivingcore . com
T +43 | 1 | 585 7000-326
F
 +43 | 1 | 585 7000-99