Wofür steht die BBT-Gruppe?

Entwicklung einer identitätsstiftenden Vision (Zukunftsbild) und strategischen Positionierung der Gruppe der Barmherzigen Brüder in Deutschland in einer digitalen Welt

Die BBT-Gruppe ist mit ca. 100 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens einer der größten christlichen Träger für Krankenhäuser und Sozialeinrichtungen in Deutschland. Über 11.000 Mitarbeiter arbeiten mit höchsten Qualitätsansprüchen in den Bereichen Palliative Care, Gesundheitsdienste (Krankenhäuser), medizinische Kompetenz- und Versorgungszentren, psychiatrische Dienste, Angebote für Senioren, Bildungsdienste und allgemeine Serviceangebote (im Gesundheitsbereich). Der historische Ursprung und die Gründungsintention der BBT-Gruppe nimmt einen essentiellen Stellenwert für das Unternehmen ein: Um den Ordensgründer Peter Friedhofen haben die Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf 1852 das erste Krankenhaus in Koblenz eröffnet und mit ihrer Botschaft der gelebten Barmherzigkeit und Nächstenliebe den Grundstein für das heutige Unternehmen gelegt.

Die BBT-Gruppe hat im Kontext ihrer eigenen Expansion und ihres besonderen geschichtlichen Hintergrundes die Strategieberater von theLivingCore beauftragt, eine identitätsstiftende Vision (Zukunftsbild) und darauf aufbauend konkrete Umsetzungsempfehlungen zu entwickeln. Die Ergebnisse der Arbeit von theLivingCore haben Klarheit über den Zweck der BBT-Gruppe geschaffen und stellen eine Voraussetzung für die Weiterentwicklung der BBT-Gruppe zu einem einzigartigen Anbieter mit einer klaren und formgebenden Positionierung (Purpose, USP, Markenkern, digitale Transformation) in einem zunehmend digitalen Umfeld dar. Basierend auf unserem Future Identity Ansatz, realisierten wir einen Inside-Out Strategieprozess, der aus dem Kern der Organisation heraus, die Geschichte und Identität der Organisation mit der Zukunft verbindet. theLivingCore hat 15 strategische Aktionsfelder, basierend auf 7 identitätsstiftenden Kernintentionen, identifiziert und ausgearbeitet. Diese wurden in einem nächsten Schritt in die Strategieumsetzung integriert.