Tag Archives - Innovationskultur

„Predictive Mind: Warum wir das Neue nicht sehen“

In seinem Vortrag “Predictive Mind: Warum wir das Neue nicht sehen” ging Markus Peschl auf neuere Entwicklungen in der Kognitionswissenschaft ein, die nahelegen, dass Gehirne im Grunde genommen Vorhersagemaschinen sind. Sie sind darauf ausgerichtet, Unsicherheit zu vermeiden und dem Handeln in vorhersehbaren Umgebungen Vorschub zu leisten. Doch Innovation erfordert genau das Gegenteil: Offenheit und Unberechenbarkeit….

“Teals”: wohin geht die Reise?

Mit einem Fokus auf Eigenverantwortung, Autonomie und Purpose drängen sogenannte “Teals” immer stärker in unsere Arbeitswelten. Wir haben unsere Erfahrungen mit Teals und deren Auswirkungen auf Organisationen und Bürolandschaften untersucht und in diesem Beitrag zusammengefasst. Der Begriff Teals ist – im Gegensatz zu Millennials – keine Bezeichnung für eine Altersgeneration, sondern für eine Personengruppe, die…

Keynote bei Astra Zeneca – Wie wir Lernen und Veränderung Raum geben können

Carina Rohrbach und Oliver Lukitsch hielten anlässlich der Eröffnung des Forum Astra Zeneca die Opening Keynote und widmeten sich dabei der Frage, wie Organisationen Umgebungen schaffen können, die ganzheitliches Lernen und radikale Transformation ermöglichen. In ihren interaktiven Keynotes verbinden Carina und Oliver stets neueste Erkenntnisse aus den Kognitions- und Neurowissenschaften mit inspirierenden Praxisbeispielen aus unterschiedlichen…

Workshop beim Corporate Culture Jam – Giving agile working a purpose

Gemeinsam mit unserem Kunden, dem Immobilienentwickler HB Reavis, präsentierte Carina Rohrbach die “Project Islands“, projektzentrierte Arbeitsumgebungen, die eigens für und mit HB Reavis besondere Anforderungen entwickelt wurden. Gemeinsam mit dem CEO and zwei internen Botschaftern des “new way of working“, führte sie die Teilnehmer durch den spannenden, 3-jährigen Transformationsprozess des Unternehmens. Image: Simone Hutsch at…

Ganzheitliches Lernen ermöglichen

– durch “Single, Double, Triple Loop Learning” Wir leben in einer wissensgetriebenen Gesellschaft, in der die Generierung und erfolgreiche Nutzung von neuem Wissen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor ist – für die einzelne Person, aber auch für Unternehmen. Die Gestaltung von Lern-Settings, in denen nicht nur altes Wissen vermittelt, sondern vorrangig neues, noch unbekanntes Wissen “gehoben” wird….

“Unlearning towards an uncertain future”

Viele Ansätze auf dem Gebiet des “Unlearning” sind darauf ausgerichtet, das “Was” und/oder “Wie” des “Unlearning” zu verstehen. Markus Peschl schlägt jedoch eine andere Lösung vor: Man solle sich auf das “Wohin” und das Ziel des “Unlearning” konzentrieren. In zu vielen Fällen beginnt das “Unlearning” indem es sich ein klares, konkretes Ergebnis vor Augen hält….

Kreativität lässt sich nicht automatisieren

Innovationsforscher Markus Peschl im Gespräch mit dem Standard über Innovationen in der Logistikbranche. Auf die Frage, ob die heutigen Arbeitswelten geeignet sind, um radikale Innovationen hervorzubringen, antwortet M. Peschl “in 80 bis 90% der Fälle: nein”. Warum? Markus Peschl gibt 3 Gründe an. Inteview auf Pressreader. Image: Seb Creativo at Unsplash